Beratung in der Handelsregulierung und Regulierung der Direktinvestitionen

Die Auslandsgesellschaft muss Ihre Geschäftspraktiken an die regulatorischen Anforderungen der EAWU (gemeinsamer Wirtschaftsraum der Mitgliedsstaaten: Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan, Russland) und der Russischen Föderation anpassen, um in Russland tätig zu sein.

Wir sammeln Kenntnisse über regulatorische Ansätze und Praktiken in Russland und vermitteln sie mit unseren ausländischen Kunden.

Handelsregulierung

Russland ist der WTO im Jahr 2012 beigetreten und öffnet seine Märkte stufenweise, senkend die Zollsätze auf dem breiten Nomenklaturverzeichnis. Gleichzeitig im Rahmen der EAWU koordiniert Russland den Handel im Rahmen des einheitlichen Zollgebiets der Mitgliedsstaaten.

Im Jahr 2018 trat neue EAWU Zollgesetzgebung in Kraft, die neue Weise für Umsetzung der Zollkontrolle, Zollverfahren und Verfahren der Zollerklärung von Waren definiert.

Aufgrund der aktiven Integration der Zoll- und Steuerbehörden sowie der Einführung der elektronischen Anmeldesysteme wird die "Kontrolle nach der Herstellung von Waren" zur Hauptmethode der Zollkontrolle. Der Prozess der Zollabfertigung wird erheblich beschleunigt, dabei die Berichtigung des Zollwertes nicht in der Zeit der Zollabfertigung, sondern in zukünftigen Zeiträumen auf der Grundlage einer Analyse der Warenbewegungsketten vorgenommen wird.

Wir werden bei der Regulierung des internationalen Handels in Russland behilflich sein.



Beratungsleistungen:

  • Tarifliche und nicht tarifliche Regulierungen in der EAWU
  • Devisenvorschrift und Devisenkontrolle
  • Technische Regulierung
  • Lizenzierung des Imports
  • Sanktionen der Russischen Föderation
  • Bekämpfung der Geldwäscherei

Regulierung der ausländischen Investitionen in der Russischen Föderation

Die Grundlage für die Regulierung ausländischer Investitionen in Russland sind nationale Gesetzgebung und internationale Verträge. Die Russische Föderation ist einer der führenden Anbieter von bilateralen Verträgen über Schutz gegenseitiger Investitionen.

Die Tätigkeit ausländischer Investoren sind durch nationale Gesetzgebung geschützt. Die Russische Föderation ergreift Maßnahmen in Form staatlicher Garantien und Steuerentlastungen für ausländische Investoren und beschränkt den Zugang des ausländischen Kapitals zu strategischen Wirtschaftsbereichen.

Wir beraten unsere Kunden in den folgenden Bereichen, die mit Investitionen in die russische Wirtschaft verbunden sind.



Beratungsleistungen:

  • Regulierung ausländischer Investitionen in der Russischen Föderation: Anreize und Beschränkungen
  • Beschäftigungsverordnung
  • Antimonopolkontrolle
  • Schutz des geistigen Eigentums
  • Rückführung von Einkommen

Kontakte

Alexander Mishkin - regional manager
Telefon: +49 1721070181
E-mail: mishkin@vesnagroup.org
Facebook